Wie Riester Sparer mit Kindern von staatlicher Zulage profitieren » Wohn-Riester
Sie sind hier: Wohn-Riester > News > Wie Riester Sparer mit Kindern von staatlicher Zulage profitieren

Wie Riester Sparer mit Kindern von staatlicher Zulage profitieren

Der frühere Bundesarbeitsminister Norbert Blüm sagte einst: "Die Rente ist sicher". Mittlerweile ist sicher, dass die gesetzliche Rente allein in Zukunft nicht ausreichen wird, um seinen Lebensstandard im Alter zu halten. Grund dafür ist der demographische Wandel und die steigende Lebenserwartung. Die Bundesregierung weiß das und empfiehlt seit Jahren, für den Ruhestand zusätzlich privat vorzusorgen.

Vorsorgen für den längsten Urlaub im Leben

Durch den demographischen Wandel wird die Gesellschaft spürbar verändert. Der Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung steigt, während die Geburtenrate stetig sinkt. Besonders für die Rentenkassen ist diese Entwicklung alarmierend, denn es gibt immer weniger junge Menschen, die arbeiten und regelmäßig ihre Beiträge einzahlen. Um mehr Menschen für die freiwillige Altersvorsorge zu motivieren, fördert der Staat die Riester-Rente. Die Förderung besteht aus der Grundzulage und gegebenenfalls der Kinderzulage, die jährlich in den Altersvorsorgevertrag eingezahlt wird. Wer einmal den sogenannten Dauerzulagenantrag bei dem Riester-Anbieter eingereicht hat, erhält dauerhaft die staatliche Zulage. Änderungen müssen nur vorgenommen werden, wenn sich zum Beispiel die Kinderanzahl verändert.

Familien und Geringverdiener profitieren

Vor allem für Geringverdiener und Sparer mit Kindern lohnt sich die staatlich geförderte Altersvorsorge. Pro Jahr erhält jedes Kind 185 Euro und ab 2008 geborene Kinder bekommen sogar 300 Euro. Sparer mit Kindern können sich also aufgrund der hohen Zulagen über eine ansprechende Guthaben im Alter freuen. Eltern erhalten eine jährliche Grundzulage von 154 Euro. Diese Beiträge können bei der Steuererklärung als Aufwand geltend gemacht werden, was wieder für die Riester-Rente spricht. Maximal 2100 Euro, inklusive Zulagen, können Sparer jährlich bei ihrem Finanzamt geltend machen. Riester-Verträge gehören zu den sicheren Anlageprodukten, aufgrund des Kapitalschutzes. Das heißt, alle eingezahlten Beträge erhalten die Sparer zum Ende in jedem Fall zurück.

Geschenke vom Staat und ein Steuervorteil

Sparer erhalten jährlich vom Staat die Zulagen für ihren Riestervertrag, was sich besonders für Familien mit Kindern und Geringverdiener lohnt. Oft gibt es jedes Jahr für die Altersvorsorge-Aufwendungen noch eine Steuererstattung, weil alle Beiträge steuerlich geltend gemacht werden können. Die sichere, staatlich geförderte Altersvorsorge lohnt sich immer und besonders, wenn Sie frühzeitig beginnen. Sie müssen sich nicht auf die gesetzliche Rente verlassen und können Ihren Lebensstandard auch im Ruhestand halten. Schon mit kleinen monatlichen Beiträgen, sorgen Sie für den längsten Urlaub im Leben vor.

Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel auf Riesterrente-Info.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.