Sie sind hier: Wohn-Riester > Wohn-Riester Förderung

Wohn-Riester Förderung

Explizit festgelegt ist im Eigenheimrentengesetz, dass durch die Wohn-Riester-Förderung ausschließlich selbstgenutztes Wohneigentum gefördert werden darf. "Selbstgenutzt" bedeutet hierbei, dass die entsprechende Immobilie – ein Haus oder auch eine Eigentumswohnung – der Lebensmittelpunkt und Hauptwohnsitz des Sparers sein muss.

Was ist selbstgenutztes Wohneigentum?

Gebrauchte und neue Immobilien

Nicht festgelegt ist dagegen, ob es sich bei dem geförderten Objekt um eine gebrauchte Immobilie oder eine neue zu bauende Immobilie handeln muss. Daher steht es dem Geförderten frei, selbst zu bauen oder eine Bestandsimmobilie zu erwerben.

Genossenschaftsanteil für eine Wohnung in einer Wohnungsgenossenschaft

Weiterhin bietet sich dem Sparer auch die Möglichkeit, in den Genossenschaftsanteil für eine Wohnung in einer Wohnungsgenossenschaft zu investieren. Aber auch hierbei ist Voraussetzung, dass er diese Genossenschaftswohnung zu seinem Lebensmittelpunkt macht, das heißt, das Objekt selbst bewohnt.

Änderungen bei der Wohn-Riester Förderung im Zeitverlauf

Während der Laufzeit der Wohn-Riester-Förderung haben sich immer wieder einige Punkte, die im Eigenheimrentengesetz festgelegt wurden, geändert. So änderte sich auch der Umstand, ob sich die durch Wohn-Riester geförderte Immobilie zwangsläufig in Deutschland befinden muss.

Auch ausländische Immobilien innerhalb der EU werden gefördert

Nachdem anfangs eine Förderung von Immobilien im Ausland noch nicht möglich war, ist dies heute grundsätzlich möglich. Der Grund dafür: Der Europäische Gerichtshof stuft in einem Urteil Teile des Eigenheimrentengesetzes als rechtswidrig im Sinne des EU-Rechts ein, insbesondere hinsichtlich der Zuschüsse für Immobilien im Ausland.

Der deutsche Gesetzgeber sah sich daraufhin gezwungen, die staatlichen Zuschüsse auch für Auslandsobjekte zu gewähren. Selbstverständlich ist hierbei wieder Voraussetzung, dass der Sparer seinen Lebensmittelpunkt ins Ausland verlegt, das heißt, in seiner Auslandsimmobilie dauerhaft lebt.

Erwerb eines Zwei- oder Mehrfamilienhauses

Etwas komplizierter wird die Wohn-Riester-Förderung, wenn es um den Erwerb eines Zwei- oder Mehrfamilienhauses geht. In diesem Fall wird nicht die gesamte Immobilie durch den Zuschuss gefördert, sondern lediglich der Anteil, in welchem der Sparer selbst lebt. Das bedeutet beispielsweise bei einem Zweifamilienhaus, dass lediglich – gleiche Wohnraumgrößen vorausgesetzt – die Hälfte des Preises für die Immobilie durch Wohn-Riester gefördert wird.

Bei der Finanzierung des Objekts ergeben sich daraus erhebliche Schwierigkeiten, beziehungsweise ein großer Mehraufwand, da für jeden Teil der Immobilie eine eigenständige Finanzierung erarbeitet und durchgeführt werden muss. Der Sparer muss sich darüber im Klaren sein, dass dies die Kosten nachhaltig in die Höhe treiben wird.

Stark reglementierte Förderung beim Wohn-Riester

Auch an anderen Stellen kann es Probleme beziehungsweise Einschränkungen geben. Die Fördermöglichkeiten durch Wohn-Riester sind in vielen Fällen sehr stark reglementiert. So kann beispielsweise der altersgerechte Umbau eines Wohnhauses grundsätzlich nicht gefördert werden. Gleiches gilt, wenn vorhandener Wohnraum saniert, modernisiert oder nach neueren Spar-Standards umgebaut werden soll. Auch diese Maßnahmen sind grundsätzlich nicht durch Wohn-Riester förderfähig.

Wer also eine Immobilie besitzt, die nicht altersgerecht gestaltet ist, für den besteht lediglich die Möglichkeit, eine andere, altersgerechte Wohnung zu erwerben oder sich in ein Seniorenwohnprojekt einzukaufen, wenn eine Förderung durch Wohn-Riester erlangt werden soll.

Kostenloses und unverbindliches Angebot zur Riester-Förderung einholen

Wenn Sie wissen wollen, wie attraktiv eine Riester-Rente in Ihrem Fall sein kann und mit welchen Renditen inkl. Staatlicher Zulagen, Förderungen und steuerlichen Vorteilen Sie rechnen können, hilft Ihnen unser nachfolgender Riester-Vergleich, den wir in Zusammenarbeit mit der Finanzen.de AG anbieten, welche auch die Versicherungsvermittlung übernimmt: einfach das Formular ausfüllen und Sie bekommen in Kürze einen unverbindlichen und kostenlosen Vergleich zur Riester-Rente:


[Hinweis auf Makler]

Riester-Rente Angebot und Beratung

Angebot einholen

Einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich zur Riester-Rente sowie ein entsprechendes Angebot können interessierte Leser hier anfordern:

Angebot zur Riester-Rente anfordern >>>

Beratung zu Förderungen und Zulagen anfordern!

Wenn Sie wissen wollen, welche Förderungen und Zulagen im Rahmen der Riester-Rente auch für Sie erhältlich sind, können Sie nachfolgend eine kostenlose Beratung anfordern:

Beratung zur Riester-Förderung >>>

Die besten Produkte zusammengefasst

Empfehlenswerte Riester-Produkte

Über die nachfolgenden Links gelangen Sie zu ausführlichen Tests empfehlenswerter Riester-Renten, Wohn-Riester Produkte und Wohn-Riester Darlehen:

Asstel Riester-Rente Classic >>>

Asstel Riester-Rente ReFlex >>>

DWS RiesterRente Premium >>>

DWS TopRente >>>